Link verschicken   Drucken
 

Matthias Hutter

Matthias Hutter wurde 1967 in Siegburg geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von 6 Jahren. Mit 12 Jahren schrieb er seine ersten Kompositionen, zwei Jahre später gewann er mit seiner „Bläserfantasie“ einen geteilten (1.) Preis bei dem vom Verband deutscher Musikschulen ausgeschriebenen Kompositionswettbewerb „Neue Musik für Kinder und Jugendliche“.

 

Nach Abitur und Zivildienst in Köln nahm Matthias Hutter sein Musikstudium an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf auf, welches er 1997 mit dem Konzertexamen im Hauptfach Klavier abschloss. Im gleichen Jahr spielte er eine CD mit Werken von Maurice Ravel ein.

 

Von 1994 bis 2000 war Matthias Hutter Schulleiter der Musikschule Wittgenstein e.V. in Bad Berleburg. Seit Oktober 2000 ist er in gleicher Funktion an der Musik- und Kunstschule Philippsburg tätig.

 

Im Jahr 2007 erschien die CD „Lichter im Dunkeln“ mit Vokal-Kompositionen von Matthias Hutter auf Gedichte des 1999 verstorbenen jungen Dichters Christoph Olpen. 2009 und 2014 folgten weitere CD-Einspielungen eigener Werke.

 

Namhafte Solisten wie Prof. Marc Engelhardt (Fagott), Prof. Maria Stange (Harfe) oder Thomas A. Giles (Saxophon) haben seine Werke aufgeführt. 2015 sollen erste Kompositionen von Matthias Hutter bei Editions Musica Ferrum (www.musica-ferrum.com/) erscheinen.

 

Weitere Infos und Hörproben:

http://www.matthias-hutter.de/

https://soundcloud.com/matthias-hutter

https://www.youtube.com/user/matthiashutter/videos